Freitag, 1. Juli 2022

RADLEBEN // Die ersten 1000 km

 

Liebe Leser..

Heute vor 6 Monaten habe ich mein Mädchen bekommen. Seit dem Haben wir 1067 km gerockt. Wir mussten 3 Reifen flicken und einmal die Pedalen wechseln. Süße, du hast es nicht leicht mit mir, im wahrsten Sinne des Wortes. Auf die nächsten 1000. 

Hier habe ich ja noch gar nicht soviel darüber gepostet aber wer mir auf Instagram folgt, was ihr alle unbedingt machen solltet, kennt meine Kleine ja ganz gut. In naher Zukunft werden wir uns mit weiteren Abenteuern melden. Denn ja, ich habe gefallen daran gefunden.

Viele verreisen ja in entlegene Winkel, dabei gibt es hier bei uns so tolle Ecken. Und Micro-Adventure müssen nicht teuer sein. Deswegen folge ich dem Motto, "raus und machen" denn ihr kennt ja meinen Leitspruch, "Wer drinnen bleibt wird alt!"

Montag, 27. Juni 2022

VLOG MEIN NEUES LEBEN // Besorgung fürs nächste Projekt

 

Guten Morgen liebe Freunde ich hoffe ihr seid gut in die Woche gestartet. Heute mal ein kleines Video über ein paar Besorgungen die ich für ein anstehendes Projekt brauche. Was das genau ist? Schaut es euch an:

Zum Video

Es wäre ziemlich cool wenn ihr dem Video ein Like da lasst und meinen Kanal abonniert. Falls ihr Fragen oder Anregungen habt kommentiert einfach.

VLOG, MEIN NEUES LEBEN - 752 KM in 3 Tagen

 

Guten Morgen Freunde, 

euch und euren Lieben einen schönen Start in die Woche. Das #Wochenende stand im Zeichen des #9euroticket . Wo wir waren, was wir erlebt haben? Schaut es euch an:

Zum Video

Ich würde mich freuen wenn ihr ein Like da lasst und meinen Kanal abonniert. Wenn ihr Fragen habt oder Anregungen schreibt es gerne in die Kommentare.


Sonntag, 26. Juni 2022

NEW LIFE // Einfach mal Danke sagen...

 

Liebe Leser

Ein langes Wochenende liegt hinter mir. Niklas und ich haben das #9euroticket ausgiebig genutzt. 750 km mit Bus und Bahn in drei Tagen gerockt. Aber nach dem ganzen stehen und sitzen, muss ich noch mal ein bisschen Bewegung haben. In meinem alten Leben hätte ich mich wahrscheinlich auf das Sofa gelegt und gechillt. In meinem neuen Leben habe ich einfach noch mal 12 km runter gerissen. Du kannst dir natürlich einreden dass du dich mit Übergewicht wohl fühlst. Aber lass dir gesagt sein, das stimmt nicht. Jedes Kilogramm was ich seit dem 29.4.2022 verloren habe, ist ein Schritt mehr in Richtung Lebensqualität. Ich glaube ich habe mich noch nie so aktiv und lebendig gefühlt in meinem Leben wie aktuell. 

Ich kann nur Danke sagen an alle die mich bis jetzt unterstützt haben. Ihr seid großartig!

Donnerstag, 5. Mai 2022

NEW LIFE // Schaut nicht weg !!!

 

Liebe Freunde...

Es gibt so viele wunderschöne Orte auf diesem Planeten. Wir reisen an die entferntesten Gegenden. Mit dem Flugzeug, mit dem Schiff oder der Bahn… Nehmen unsere mobilen Heime mit und schlafen wo wir wollen. Einfach raus aus der Wohnung, dem Haus und etwas anderes sehen. Obwohl wir uns in unseren eigenen vier Wänden meist pudelwohl fühlen. Aber was ist wenn man sich am nächsten Punkt in seinem Leben, in sich selbst unwohl fühlt. Was ist wenn man sich in sich selber unwohl fühlt?

Mir schrieb jemand fremdes und gestand mir das er, ja ein Mann Idealgewicht habe. Wobei ich diesen Begriff natürlich etwas seltsam finde. Er erzählte mir dass er sich so unwohl in seinem eigenen Körper fühle dass er irgendwann Druck ablassen musste und begann sich selber zu ritzen. Ich gebe zu dass dieses Thema neu für mich ist, dass ich es nur aus Teenie Dokus kenne. Ich gab ihm meine Nummer und wir telefonierten, fast 1 Stunde lang. Kann man es sich als „normaler Mensch“ vorstellen? Sich im eigenen Körper obwohl man gut aussieht, ich habe ein Foto gesehen. So unwohl fühlt dass man versucht sich selbst zu fühlen indem man sich verletzt? Er erzählte mir von einem Druck, einen gesellschaftlichen Druck gut auszusehen, dass man es von den Menschen erwartet. Immer toll auszusehen, immer gestylt zu sein und zu funktionieren. Doch Menschen sind keine Maschinen, können nicht immer funktionieren. Haben viel schneller Rost, weil sich niemand um sie kümmert. Wir haben ihm ein Hilfetelefon rausgesucht und ich bat ihn inständig dort anzurufen und sich Hilfe zu holen denn niemand sollte in so einer Lage alleine sein. Ich lebe leider zu weit weg um ihm zu helfen. Er versprach mir dort anzurufen und mich auf dem Laufenden zu halten. Ich danke Ihm für seine Ehrlichkeit und vertraue darauf dass er sein Wort hält. Die sozialen Medien zeigen uns immer die Schönste Welt, lasst euch davon nicht irreführen! Niemand von uns muss perfekt sein! Wir sind wie wir sind, wir sind was wir sind und das ist gut!

Ihr könnt mich natürlich immer gerne anschreiben, wir können telefonieren und die passende Adresse raussuchen. Niemand sollte mit seinem Problem allein sein.

Dienstag, 3. Mai 2022

NEW LIFE // Gedanken am Abend zum Thema Mobbing

 

Liebe Freunde...

Wenn heute Nacht die Uhr von 0:00 Uhr auf 0:01 Uhr schlägt, habe ich drei Wochen lang keine feste Nahrung zu mir genommen. Die Auswirkungen spüre ich deutlich. Ist als Diabetiker wohl auch nicht ganz ohne Risiko. Darüber bin ich mir natürlich bewusst. Aber wird es mein Leben wirklich verändern? Ich kann es jetzt noch gar nicht abschätzen, aber allein der Gedanke sich irgendwo hinzusetzen, etwas zu essen und nicht dabei angestarrt zu werden oder ein schlechtes Gewissen zu haben, das ist es wert! Ich habe mich mit vielen unterhalten die mit Übergewicht kämpfen, an ADIPOSITAS leiden. Alle haben das Gleiche geschildert. Die unterbewusste Angst beobachtet zu werden, angestarrt und belächelt zu werden, haben sie alle. Selbst in vermeintlich sicheren Zonen, wie beispielsweise in meiner Partei, ist Mobbing via Body Shaming an der Tagesordnung. Ich habe nie große Probleme damit gehabt, aber das was ihr mir so schreibt, entsetzt mich doch zu tief. In was für einer Gesellschaft leben wir eigentlich, in der man sich schämt seinen Hunger zu stillen in der Öffentlichkeit? Das macht mich nachdenklich und traurig zugleich. Ich habe es bis jetzt immer aus dem gesundheitlichen Aspekt gesehen, aber ich begreife immer mehr wie gemein die Menschen zu dicken Menschen sind.

Ich meine ganz ehrlich was gibt einem das Recht jemand anderen so zu verurteilen. Jemand der beispielsweise mit Wassereinlagerungen  kämpft, eine Mutter die nach der Schwangerschaft nicht mehr auf das Idealgewicht kommt oder der Schichtarbeiter da alleine lebt und für den es unglaublich schwer ist sich auch noch zu kochen. Wie leicht es sich die Menschen machen, mit dem Finger auf andere zeigen… hört doch bitte einfach damit auf!


Freitag, 22. April 2022

NEUE WEGE // Meine Entscheidung zur OP!

 

Liebe Freunde es ist soweit!

Ich hatte ja schon mehrfach angekündigt das es hier neuen Content geben wird. Wie einige aufmerksame Leser wissen habe ich mich im Frühjahr 21 dazu Entschieden einen Schritt zu gehen der nicht leicht ist. Leicht war ich nie, ich war schon als Kind übergewichtig und habe immer gern und gut gegessen. Ganze 39 Jahre später hat es ein Ausmaß angenommen mit dem ich mich nicht mehr wohl fühle und nach verschiedensten Diäten habe ich mich für einen operativen Eingriff entschieden.

Angestrebt wird ein Magenbypass, allerdings ist es noch nicht klar. Durch meinen erhöhten BMI kann es sein das es "nur" zu einem Schlauchmagen reicht, was dann aber im weiteren Verlauf und nach Gewichtsverlust korrigiert wird. 

Warum habe ich mich dazu entschieden ?

Zum einen ist es ja so das ich zu meinem tiefsten bedauern nicht jünger werde und ich aktuell außer der Diabetes, die weiß Gott schlimm genug ist, keine Erkrankungen habe. Aber ihr kennt ja meine Geschichte und wisst das ich seit meiner Nierenerkrankung 2016, die auch fast ganz weg ist, einen langen Weg gegangen bin. Als dicker Mensch gehst du immer die leichten Wege. Siehst du eine Treppe, nimmst du den Aufzug. Du gehst immer die kürzesten Wege und bewegst dich in deiner Wohlfühlblase. Die Gesellschaft macht es dir auch einfach. Essen wird geliefert, Kleider gibts in großen Größen und das Internet bringt dir die Welt ins Wohnzimmer ... super bequem und super ungesund und einfach Scheiße!

Neue Weg!

Also Schluss damit, neue Wege gehen heißt auch seine Grenzen täglich ausloten. Damit habe ich seit meinem ersten Sprechstunde in der Adipositas-Chirurgie der Universitätsklinik Mannheim am 02.07.2021 begonnen. Am 07.03.22 hatte ich nach einem langen MMK Programm, bei dem man einen Haufen Ärzte und Therapeuten besuchen muss, mein OP Vorgespräch. Seit dem 13.04.22 bin ich in der Flüssigphase und es läuft sehr gut. Und am 29.04.22 ist es soweit ... ich werde operiert!

Ich habe ein wenig Bammel, das gebe ich offen zu. Doch ich durfte das Chirurgenteam der Uniklinik kennen lernen das mich voraussichtlich operieren wird und ich habe volles Vertrauen. 

Ich werde euch hier, wie auch auf meinen sozialen Netzwerken auf dem laufenden halten. Natürlich stirbt der politische Content nicht, aber es gibt für mich gerade wichtigeres wie ihr nun sicherlich versteht.

Beste Grüße

Euer David